Fußball-WM an der Konradin-Schule

AG Computer

Bei schönstem brasilianischem Fußballwetter wurde an der Konradin-Schule am Freitag, 27.06.2014 eine eigene Fußball-WM ausgetragen.

5 : 0 endete das Endspiel zwischen Chile und Russland beim Fußballturnier der Konradin-Grundschule. Zumindest einen Tag lang durften sich die Schülerinnen und Schüler an der Konradin-Schule wie die Profis in Brasilien fühlen: 16 Mannschaften  kämpften mit dem Original- WM-Ball „Brazuca“ in spannenden Partien um die begehrte WM-Trophäe (der Schule). Die ersten und zweiten Klassen auf der einen Seite und die Kinder der dritten und vierten Klasse  auf der anderen Seite machten den Weltmeister unter sich aus. Aus den Mannschaften, die die Kinder selbst aus den aktuellen Achtelfinalteilnehmern in Brasilien wählen konnten, gingen  Chile und die Schweiz als Sieger hervor. In den Spielpausen des Turniers warteten für alle Kinder der Schule lustige und spannende Spielstationen mit dem Ball  und Essen und Getränke des Elternbeirats der Schule.  Am Ende gab es für die ersten vier Mannschaften der jeweiligen Altersgruppe Sachpreise unter anderem WM-Fußbälle.

Bei den warmen Temperaturen in den Endspielen wehte nochmals ein Hauch von Brasilien durch die Luft, als die Kinder selbst ein wenig die Anstrengungen der „Müllers“ und „Messis“ in  den Tropenregionen Brasiliens nachvollziehen konnten.

Die siegreichen Mannschaften bei der Fußball-WM 2014 an der Konradin-Grundschule : Schweiz (links) und Chile (rechts)