Einweihung des Konradin-Brunnens

Am Mittwoch, 21.07.2010 erhielt die Konradin-Schule einen Trinkwasserbrunnen an der Südseite der Schule. Bei der Einweihungsfeier waren u. a. Herr Bucher, Bürgermeister der Stadt Kaufbeuren und Frau Severa-Saile, Schulamtsdirektorin des Schulamtes Kaufbeuren/Ostallgäu und viele Gäste, denen Herr Müller für Ihre Unterstützung dankte. Gestiftet wurde der Konradin-Brunnen von der Papierfabrik Kolb und von der Bürgerinitiative "Für den Erhalt der Lebensqualität in Kaufbeuren e.V." Nur einer der beiden Künstler Herr Weiß war anwesend (Herr Egon Stöckle war leider verhindert) und durfte den Brunnen feierlich enthüllen. Nach einer Idee  und einem Prototyp der damaligen zweiten Klasse unter Leitung von Frau Freuding fertigten die Künstler in wochenlanger Kleinarbeit den jungen König Konradin auf einem Pferd, aus dem auf Knopfdruck Trinkwasser sprudelt. Vielen ehrenamtlichen Helfern, allen voran Herr Jüngling, den Vertretern der Stadtverwaltung, des städtischen Bauhofs und des städtischen Wasserwerks ist es zu verdanken, dass nun Kinder auch anderer Schulen und Kindergärten und aus dem Stadtteil Haken, sich besonders an heißen Tagen erfrischen können.