Josef Koller zu Gast an der Konradin-Grundschule
von Patrizia B. AG Computer

Josef Koller wurde in Eggelstetten (kleiner Ort in der Nähe von Augsburg) geboren. Nach der Grundschule besuchte er zunächst die Realschule in Rain am Lech und machte anschließend seinen Abschluss an der Fachoberschule in Kempten.

Auch schon während seiner Schulzeit hat Josef Koller viele Geschichten geschrieben, die jedoch noch nicht veröffentlicht wurden. Nach Beendigung der Schule musste er natürlich für seinen Lebensunterhalt sorgen und arbeitete daher etliche Jahre in der Getränkeherstellung. Doch im Grunde seines Herzens war Josef Koller immer nur Schriftsteller. So kündigte er eines Tages seinen gut bezahlten Job um sich ganz dem Schreiben zu widmen.

Mittlerweile ist Josef Koller ein erfolgreicher Buchautor, der das ganze Jahr über im gesamten deutschsprachigen Raum auf Lesereise ist. So hält er ca. 300 Lesungen pro Jahr ausschließlich in Grundschulen, weil seine Geschichten für diese Altersgruppe besonders geeignet sind, und weil es während seinen Lesungen dort immer sehr viel zu lachen gibt. Er schreibt tolle Bücher wie „Jokko und die kleine Fee“ und sein neuestes Buch „Reise zum Glück“.  

Er war auch zu Gast  an der Konradin-Grundschule. Er las aus seinem Buch vor, erzählte, jonglierte und begeisterte die Schülerinnen und Schüler mit Zauberkunststücken.

Es war ein tolles Erlebnis einen Schriftsteller und seine Tricks auch zum Schreiben kennenzulernen.