Die Geschichte unserer Schule
(in Auszügen)
Konradin-VS

Unsere Schule gibt es schon seit 1968.  
Am 10. September 1968 beschließt der Stadtrat, die neue Schule "Konradin-Volksschule" zu benennen.
Am 17 Dezember 1968 findet der große Umzug von der Jörg-Lederer Schule in die Konradin-Schule statt. 
Die neue Schule im Haken wird am 21. Februar 1969 eingeweiht. 
Am 1.August  1969 wird Oberlehrer Ludwig Egelhofer der 1. Schulleiter. 
Am 1. April 1973 wird Lehrer Karl Brachmann zum Konrektor ernannt. 
Zum Beginn des Schuljahres 1973/74 übernimmt das Ehepaar Herz den Hausmeisterposten.
Zum Beginn des Schuljahres 1977/78 werden die Peter-Dörfler-Schule und die Ludwig-Reinhard-Schule verabschiedet. 
Am 30.September 1982 löst Frau Elisabeth Volpert als Sekretärin Frau Erika Schiffer ab.
Am 5.April 1984 findet die Amtseinführung des bisherigen Konrektors Helmut Kucis zum neuen Schulleiter statt,
nachdem Ludwig Egelhofer in den Ruhestand verabschiedet wurde. 
Am 1. August 1984 wird Lehrer Christian Trambacz Konrektor an der Schule.

Im Mai 1985 erscheint die erste Ausgabe der Schülerzeitung "Der Stöpsel"
Am 5. April 1989 wird die Schülerzeitung „Der Stöpsel“ durch Kultusminister Hans Zehetmeier mit dem 2. Preis beim Wettbewerb für Schülerzeitungen in ganz Bayern ausgezeichnet. 
Am 9. Juni 1994  feiert die Konradin-Volksschule 25. Geburtstag.
Am 28. November 1994 findet die Amtseinführung des bisherigen Konrektors Christian Trambacz zum neuen Schulleiter statt.
Zum 1.Februar 1995 wird Lehrerin Frau Margit Riedle zur Konrektorin ernannt. 
Im Dezember 1996 wird die Schülerzeitung „Der Stöpsel“ von der Regierung von Schwaben wiederum mit einem 3.Platz und einem Geldpreis von 150,-DM beim Schülerzeitungswettbewerb ausgezeichnet.
Am 13.Februar 1997 stimmt der Stadtrat der Genehmigungsplanung für den Umbau und Erweiterung der Konradin-Volksschule zu.
Am 04. Juli 1997 wird im Rahmen eines Schulfestes der mit Elternhilfe errichtete Schulgarten eröffnet.
Am 26. September 1997 beginnen mit dem traditionellen Spatenstich die Bauarbeiten für den Erweiterungsbau.
Am 12.Dezember 1997 feiern  die Handwerker, die Stadt Kaufbeuren und die Schule Richtfest. Am 27. November 1998 findet mit zahlreich geladenen Gästen die offizielle Einweihungsfeier statt.
Am 28. November 1998 feiern Schulkinder, Lehrkräfte Eltern mit einem großen Schulfest und einem Tag der offenen Tür das Ende der großen Raumnot an der Konradin-VS.
Zum Beginn des Schuljahres 1999/2000 löst das Ehepaar Petzka Herrn und Frau Herz in der Hausmeistertätigkeit ab. Erstmals steht in diesem Schuljahr für die 3. Klassen Englisch auf dem Stundenplan. Die Schüler sind begeistert. Im Mai 2001 findet an der Konradin Schule eine Umwelterlebniswoche statt. Am Ende der Projektwoche stellen alle Klassen ihre Ergebnisse an einem Projekttag
vor. Es wird auch der Fühlpfad im Schulgarten eingeweiht. Im Juli 2001 erhält die Schule einen Scheck über 3900 DM, weil sie im Rahmen des "fifty-fifty Projektes" Energie und Wasser eingespart hat. Im Dezember 2001 wird die Spielothek eröffnet. Dort können sich Schüler einmal im Monat eines von 200 Spielen ausleihen. Am 11. Juli 2002  findet das Schulfest unter dem Motto "Zirkus-Zirkus" statt. Wie auch in den letzten Jahren erzielten die Schüler der Konradin Schule den 1. Platz bei den Stadtmeisterschaften. Auch in diesem Jahr erhält die Schule wieder einen Scheck für eingesparte Energie und Wasserkosten (1520,00 DM). Im Dezember 2002 geht unsere liebe Sekretärin Frau Volpert in den Ruhestand. Für sie kommt Frau Scheel an unsere Schule. Am 31. Januar 2003 geht Frau Hiltraud Lünsmann in den verdienten Ruhestand. Sie wird mit einer sehr schönen Schulfeier von allen Beteiligten verabschiedet. Auch bei den Stadtmeisterschaften 2003 erzielt unsere Schule wieder den 1. Platz. Am 8.Mai 2004 feiert die Konradin-Schule zum Abschluss ihrer Projektwoche ihr Schulfest unter dem Motto "Bunte Märchenwelt".  Bei den Stadtmeisterschaften 2004 erringen unsere Schüler wieder den 1. Platz. Im Juni 2004 bekommt die Konradin-Schule im Rahmen des Comenius-Projektes Besuch von Lehrerinnen und Lehrern aus Portugal, England und Italien. 

Am 25. April 2005 wird Herr Schulamtsdirektor A. Kögel mit einer feierlichen Verabschiedung in den Ruhestand entlassen.

Im Juli 2007 wird Herr Christian Trambacz, der dreizehn Jahre die Konradin-Volksschule als Rektor geleitet hat in den Ruhestand verabschiedet.

Im Dezember 2007 wird Arthur Müller in sein Amt als Schulleiter eingeführt. Im Mai und Juni des Schuljahres 2007/2008 feiert die Schule gleich zwei Schulfeste: Eines gemeinsam mit der Ludwig-Reinhard-Schule und im Juni ein Schulfest unter dem Motto "Auf den Spuren Einsteins und seiner Forscherkollegen". Bei den Stadtmeisterschaften erzielt unsere Mannschaft den 2. Platz. 3 Klassen erreichen den 1., 2, und 3.Platz beim Malwettwerb bei der Stadtolympiade.

Seit September 2008 gibt es an der Konradin-Volksschule eine verlängerte Mittagsbetreuung.

Im Frühjahr 2009 wird mit geladenen Gästen die neue Lernwerkstatt eingeweiht.

Im Juni 2009 feiert die Konradin-Volksschule ihr 40-jähriges Bestehen. Bei den Stadtmeisterschaften erzielt die Schule den 1.Platz.

Im September 2009 löst Frau Beate Maurus die bisherige Schulsekretärin Frau Bühler ab. Bei den Stadtmeisterschaften 2010 erreicht die Mannschaft der Konradin-Volksschule wieder den hervorragenden 1. Platz. Am Ende des Schuljahres 2009/2010 werden Frau Meissner und Frau Sagner in den Ruhestand verabschiedet.

Im September 2010 wird an der Konradin-Schule eine Partnerklasse der Josef-Landes-Schule eingeführt

Am 31.01.2012 geht Frau Margit Riedle als Konrektorin in den Ruhestand. Feierlich wird sie von Schülern, Eltern und Kollegium verabschiedet. Am 01.02.2012 übernimmt Frau Renate Natter ihr Amt als Konrektorin. Am Ende des Schuljahres 2011/12 müssen wir unsere langjährige Kollegin Frau Margarethe Klöck in den Ruhestand verabschieden. Im Schuljahr 2012/2013 wird an der Schule die erste Ganztagesklasse und eine Kooperationsklasse eingeführt . An der Außenstelle beginnt die Zusammenarbeit mit einer Partnerklasse der Lugwig-Reinhard-Schule.  Die Schule wird  zur Konradin-Grundschule Kaufbeuren umbenannt. Am Ende des Schuljahres 2012/2013 wird unsere Kollegin Frau Angela Hubel in den Ruhestand verabschiedet. Im Schuljahr 2013/2014 erscheint die Schülerzeitung " Der Stöpsel" wieder in gewohntem Umfang. Im Juli 2014 geht die langjährige Fachlerherin Frau Bernadette Overbeck in den Ruhestand.

Im Sommer 2015 nahmen wir Abschied von Frau Monika Mölzer von der Josef-Landes-Schule und auch aus Platzgründen von der Partnerklasse des Förderzentrums. Im Juli 2015 verabschiedeten wir unseren langjährigen Hausmeister Herrn Manfred Petzka. Herr Neustadt übernahm im August 2015 dessen Amt.